Info

Tafelladen

  

 Tafelladen

Die "Acherner Tafel" erhält von ihren Lieferanten und Kooperationspartnern aus dem Einzel- und Großhandel gespendete Lebensmittel und Waren, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum aussortiert, vom Markt nicht angenommen, falsch disponiert oder ausgezeichnet wurden oder aus Havarieschäden beim Transport stammen. Es sind dies insbesondere Backwaren, Obst, Gemüse und Molkereiprodukte.

Diese Ware wird an bedürftige Personen weitergegeben. Der Verkaufspreis beträgt nicht mehr als max. 20% des üblichen Verkaufspreises.

Die Einkaufsberechtigung erfolgt über einen Kundenausweis, der unter Vorlage eines aktuellen Leistungsbescheides (SGB II, XII, Wohngeld, Kinderzuschlag), befristet für 6 Monate (Jan -Juni und Juli - Dezember) ausgestellt wird. Personen und Familien mit geringem Einkommen können unter Vorlage der Einkommensnachweise nach Prüfung ebenfalls einen Kundenausweis erhalten. Die Antragsstellung erfolgt in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes Acher-Renchtal e.V., Martinstraße 56 in Achern zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten.

Der Tafelladen wird - mit Ausnahme der Projektleitung - von Ehrenamtlichen betrieben. Bei Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit oder weitergehenden Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Hoffmann.