Info

Vorstellung

Ganztagsbetreuung an der Johann-Wölfflin Schule Oberkirch

Die Johann-Wölfflin Schule ist die zentrale Grundschule der Stadt Oberkirch.
Zur Schule gehören drei Außenstellen in den Ortsteilen Tiergarten, Haslach und Ödsbach, sowie vier ausgelagerte Klassen in Nußbach.

Im Ganztagsbetrieb steht die Johann-Wölfflin Schule allen Kindern aus Oberkirch und dem Renchtal offen.

In Oberkirch und Umgebung werden Kinder in besonderer Weise mit zusätzlicher pädagogischer Betreuung, mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und zusätzlichen Angeboten im musischen und sportlichen Bereich, sowie zusätzlichen Förderstunden unterstützt. Dies verbessert die Bildungschancen der Schüler und Schülerinnen  deutlich.

Die Johann-Wölfflin-Grundschule hat mit der Einrichtung eines Ganztagszuges ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag gerade für diese Kinder einen Meilenstein gesetzt.

In allen vier Klassenstufen ist eine Ganztagsklasse eingerichtet. Bei Bedarf können auch zwei Klassen pro Jahrgang gebildet werden oder kombinierte Klassen bestehend aus Ganztags- und Halbtagskindern.
Die Anmeldung für den Ganztagszug gilt für ein Schuljahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Schuljahr, es sei denn Eltern melden ihr Kind aus der Ganztagsklasse ab. Eine Anmeldung während des Schuljahres ist nicht möglich. An-, Ab- und Ummeldungen aus Halbtagsklassen müssen bis spätestens Ende März des laufenden Schuljahres erfolgen.

Für die teilnehmenden Kinder der ersten Klasse beginnt der Unterricht um 8:30 Uhr, ab der zweiten Klasse um 7:45 Uhr. Ab 7:30 Uhr können die Kinder am Spiel- und Betreuungsangebot teilnehmen. In der Mittagszeit wird den Kindern eine warme Mahlzeit in der Mensa geboten.

In der Mittagspause gibt es für die Kinder Spiel-, Bewegungs- und Ruheangebote, gemeinsame Lernzeiten ersetzen von Montag bis Donnerstag weitgehend die Hausaufgaben. Am Nachmittag haben die Kinder zwei Stunden Unterricht, Förder- oder Kreativwerkstätten oder Projekte. Bei Bedarf können die Kinder an der Ferienbetreuung teilnehmen.

 

 

Was bedeutet Ganztagsbetreuung an der Johann-Wölfflin Schule

Die Ganztagsbetreuung

Die Ganztagesbetreuung betreut Kinder aus allen Klassen in der Kernzeitbetreuung von 7:30 Uhr bis 8.30 Uhr und von 11:10 Uhr bis 13:00 Uhr. Die Anmeldung für die Kernzeitbetreuung erfolgt schriftlich über das Sekretariat. Bei Bedarf und Unterrichtsausfall können Kinder kurzfristig in die Betreuung aufgenommen werden.

18-08-03 BAsten JWS

"Ganztagskinder" können vor dem eigentlichen Unterricht von 7:30 Uhr bis 8:30 Uhr die Betreuung besuchen. Die Mittagsbetreuung einschließlich der Zeit für das Mittagessen umfasst die Zeiten von 12:10 Uhr bis 14:45 Uhr. Am Dienstagnachmittag dauert die Betreuungszeit bis 16:15 Uhr. An diesem Mittag stehen den Kindern verschiedene Projekte zur Auswahl. Diese können von den Kindern frei gewählt werden und müssen für ein halbes Schuljahr bestehen bleiben.

18-08-03 Basteln2 JWS

Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder von Bewegung bis Ruhe erfordern ein offenes Betreuungskonzept. Zu allen Betreuungszeiten gibt es Angebote wie Basteln, Bewegungsspiele, Lese-, Spiel- und Ruhezeiten. Die Kinder entscheiden selbst, an welchen Angeboten sie teilnehmen. Betreuungsorte sind die ausgewiesenen Zimmer im Untergeschoss der Schule, sowie das Musikzimmer, die Hoffläche, die Turnhalle und der Bewegungsraum.

Um den Arbeitsablauf zu strukturieren sind die Klassen in Gruppen und Farben eingeteilt. Die Klassenstärke richtet sich zwischen 24 und 30 Kindern. Der Betreuungsschlüssel besteht überwiegend aus zwei Betreuungskräften pro Klasse. Diese sind nicht nur Ansprechpartner für die Kinder, sondern auch für die Eltern. Wichtige Schnittstelle ist hier die Zusammenarbeit von Lehrer- und Betreuungsteam.

Das Betreuungsteam arbeitet eng mit der Schulleitung, der Schulsozialarbeit und den Lehrkräften der Ganztagsklassen zusammen.
Es findet jeweils am Freitag eine gemeinsame Besprechung mit der Schulsozialarbeiterin statt. Im Fokus stehen hier Kinder mit einem besonders starken Betreuungsaufwand oder auch Kinder die in die andere Richtung tendieren.
Ein Mal pro Monat findet ein fester Austausch zwischen Schulleiterin und Betreuungsleitung statt. Weitere Besprechungstermine sind bei Bedarf möglich.

Ferienbetreuung

Während der Ferien wird eine zusätzliche kostenpflichtige Betreuung, für alle Kinder (1-4Kl.) die zum Einzugsgebiet Oberkirch zählen, aber auch für alle Randgemeinden angeboten. Die Betreuung findet in den Räumlichkeiten der Ganztagsbetreuung statt und umfasst die Zeiten von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr. In den zweiwöchigen Ferien wird immer die letzte Woche betreut, sowie die letzten drei Wochen in den Sommerferien. In den Weihnachtsferien wird keine Betreuung angeboten.
Die Wochen werden mit unterschieden Inhalten gefüllt, die auch über Oberkirch hinausgehen.
Die Anmeldungen laufen auch hier über das Sekretariat.

Wer wir sind

Das Team

Derzeit arbeiten 12 MitarbeiterInnen in der Ganztagsbetreuung und sind für ca.
170 Ganztagskinder und 30 Kernzeitkinder verantwortlich.

Die Mitarbeiter arbeiten eigenverantwortlich und übernehmen die Belange und Klassenspezifische Aufgaben. Die Betreuungskräfte sind Ansprechpartner für ihre zugewiesene Klasse aber auch für alle anderen Kinder an der Johann-Wölfflin-Schule insbesondere für die Kinder der Kernzeit und Ganztagskinder.

Das Betreuungsteam strukturiert sich wie folgt:
Ansprechpartner für alle Belange, Beschwerden, Vorschläge und wichtige Informationen ist die interne Leitung der Betreuung. Sie ist für alle anfallenden Anliegen zuständig. Alle wichtigen Informationen die die Betreuung umfassen gehen zuerst zu ihr und werden dann weitergeleitet werden. Klassen spezifische Anliegen können sowohl mit ihr als auch mit der zuständigen Betreuungskraft geklärt werden.

Teamkultur

In einem Team ist das gemeinschaftliche Arbeiten von großer Wichtigkeit. Gerade wenn mit Kindern gearbeitet wird ist ein positiver Umgang auch unter KollegenInnen sehr wichtig. Denn Kinder schauen sich Verhalten und Ausdruck von den Betreuungskräften ab und somit haben wir auch in diesem Bereich eine Vorbildfunktion.
Doch darüber hinaus unterstützt und fördert ein positives Arbeitsumfeld das Arbeitsengagement und den Zusammenhalt in einem Team. Wer sich wohl fühlt und gerne zur Arbeit geht bringt gute Arbeitsleistung. In einem zufriedenen Team kommt es zu weniger Ausfällen und jeder springt für jeden ein.
In einem Team gibt es auch eine gewisse Kommunikation die von allen Seiten eingehalten werden soll. Das Team fängt einen auf und schafft Ausgleich, da es Sympathie und Antipathie auch zwischen Kindern und BetreuerInnen gibt.

Trägerschaft

Träger der Ganztagsbetreuung an der Johann-Wölfflin-Schule ist der Caritasverband Acher-Renchtal e.V. Die Caritas ist für Personal, Arbeitsinhalte und Ausführung der Betreuung verantwortlich. Anfallende Verwaltungsarbeiten, wie das Beantragen von Fördermitteln und Einstellungen werden von dort geregelt.
Direkter Ansprechpartner und Fachbereichsleiter für unsere Einrichtung ist
Herr Nico Heindl, Dipl. Sozialarbeiter beim Caritasverband.

Betriebsträger ist die Stadt Oberkirch mit der Aufgabe und Verpflichtung die Räume zur Verfügung zu stellen und anfallende Bereichsaufgaben und Mängel zu klären. Ansprechpartner ist hier Herr Benz.